PSD2

Management Summary


Kontoführenden Zahlungsdienstleister, in der Regel die Finanzinstitute, welche Zahlungskonten für Kunden bereitstellen und führen, werden durch die PSD2 verpflichtet Zugänge für Drittparteien (TTPs) zu schaffen.

Dies betrifft auch Zahlungen in Nicht-EU/EWR-Währungen (z. B. USD oder GBP), sowie wenn ein Zahlungsdienstleister außerhalb des EU/EWR-Raums ansässig ist (z. B. Schweiz oder USA).

Allerdings sind für solche Zahlungen einige Bestimmungen der PSD ausgenommen oder auf die Teile der Zahlungskette beschränkt, die innerhalb des EU/EWR-Raums stattfinden.

Nähere Vorgaben zur starken Kundenauthentifizierung und eine sichere Kommunikation der Beteiligten werden von der European Banking Authority (EBA) in Form von technischen Regulierungsstandards "regulatory technical standards" (RTS) erarbeitet und von der Europäischen Kommission in Kraft gesetzt. Diese RTS, die auch mögliche Ausnahmen von der Anwendung der starken Kundenauthentifizierung enthalten, sind 18 Monate nach ihrem Inkrafttreten verpflichtend von den Zahlungsdienstleistern zu beachten.

Universal Banking Integration Gateway


Die AIFineo stellt für ihre Kunden mit dem Universal Banking Integration Gateway ein technisches Komplettpaket bereit:
  • PSD2 API basierend auf Standards der Berlin Group
  • EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) konform
  • FinTS / HBCI (Financial Transaction Service) kompatibel

Zeitplan

13. Januar 2018
Umsetzung in nationales deutsches Recht

Der Bundestag hat im Juli 2017 das deutsche Gesetz zur Umsetzung der PSD2 in Deutschland auf den Weg gebracht, welches nächstes Jahr im Januar in Kraft treten soll.
Februar 2018
Kick-Off Pilotprojekt

Wir planen zusammen mit einem Pilotkunden ab Februar kommenden Jahres den Einsatz unseres Universal Banking Integration Gateway.
Juni 2018
Release UBIG V1.0

Das erste Release des AIFineo Universal Banking Integration Gateway, welches eine PSD2 konforme API beinhaltet, ist für Mitte 2018 geplant.
November 2018
Start Go-Live Phase PSD2 in Europa

Die EBA rechnet derzeit mit einem Start der Go-Live Phase der PSD2 seitens der Banken im November 2018. Ab diesem Zeitpunkt haben die verbleibenden Finanzinstitute 18 Monate Zeit, die PSD2 in ihrem Haus zu implementieren.